+49 211 22 90 221

Konfirmation

gemeindebrief.de

Konfirmandenunterricht

Dienstag 16 - 18 Uhr
Gemeindezentrum Schlossallee 8

Team: Pfarrer Jochen Lütgendorf, Jugendleiter Matthias Zech sowie ein Team ehrenamtlicher Mitarbeitender

Er beginnt jeweils etwa im Mai/Juni. Die Konfirmation findet ein Jahr später statt. Das Einstiegsalter in den Unterricht ist 13 Jahre. Zur Anmeldung für den Unterricht werden die Zwölfjährigen der Gemeinde angeschrieben. In den Schulferien findet kein Unterricht statt.

  

Grundsätzliches 

Der Glaubensweg hat mit der Taufe begonnen. Der kirchliche Konfirmanden-Unterricht ist im engeren Sinne ein nachgeholter Taufunterricht, der dazu dient, die eigene Taufe zu verstehen. Konfirmation heißt "Befestigung" oder auch "Bestärkung". Die Konfirmanden/ Konfirmandinnen sollen auf ihrem Glaubensweg "bestärkt" werden. Sie sollen sich mit ihrem persönlichen Glauben beschäftigen und Wissenswertes über die Kirche erfahren.

Die Konfirmation erfolgt in einem Gottesdienst. Im Gottesdienst bekennen die Konfirmanden/ Konfirmandinnen mit der Gemeinde den Glauben, in dem sie unterwiesen sind. Die Konfirmanden/ Konfirmandinnen werden gesegnet und erhalten ein Bibelwort für ihren Lebensweg. Mit der Konfirmation darf das Patenamt übernommen werden. Die Konfirmation berechtigt zur selbständigen Teilnahme am Abendmahl.

Bei noch nicht getauften Konfirmanden/ Konfirmandinnen ist die Taufunterweisung der reguläre Konfirmandenunterricht. Nichtgetaufte Konfirmanden/ Konfirmandinnen werden im Laufe des Unterrichtsjahres oder im Konfirmationsgottesdienst getauft.