+49 211 22 90 221

Forum Eller

Mittwoch, 5. September,
19.30 Uhr im kath. Pfarrzentrum St. Gertrud

Thema: 

Was erhält mich gesund? Vom Nutzen persönlicher Kraftquellen!

 Immer mehr Menschen klagen über Erschöpfung und fühlen sich am Ende Ihrer Kraft.
Die Salutogenese fragt: „Was können wir tun, um gesund zu bleiben oder gesund zu werden?“ Medizin und Psychologie beschäftigen sich zunehmend nicht nur mit den Defiziten der Patienten, sondern fragen auch nach ihren Stärken und Möglichkeiten, danach wie Gesundheit entsteht und erhalten bleibt.
Gesundheit und Wohlergehen werden dabei nicht als Normalzustand gesehen.
Die Entstehung von Gesundheit und ein glückliches und erfülltes Leben sind als aktiver Prozess zu verstehen.
Wer sich um seine Gesundheit kümmert, kann gesundheitliche Fehlentwicklung verhindern.
Wer auch dem Leichten, Schönen, Hellen und Humorvollen im Leben Raum gibt, orientiert sich an den vielfältigen Möglichkeiten des Lebens und betreibt so eine wichtige Burnoutprophylaxe.

Referentin: Heike Schneiereit-Mauth
Sie ist Klinikpfarrerin an der Universitätsklinik Düsseldorf und betreibt in Mettmann eine Praxis für Gestalttherapie, Supervision und Coaching.