+49 211 22 90 2-0

Sonntag, 15. März

18 Uhr
Gemeindesaal hinter der Schlosskirche 


Punkt6.-Gottesdienst

Thema: Kann das weg  oder wird das Kunst?

Talk Gast: die Künstlerin Deborah Marschner

Predigt: Pfarrer Ralf Breitkreutz

Im Rahmen des Punkt6. Gottesdienstes wird die Ausstellung „Upcycling und Metamorphosen“ von der freischaffenden Künstlerin Deborah Marschner eröffnet.

Zu ihrer Ausstellung sagt sie: „Als Kontrapunkt zur Wegwerfgesellschaft begann ich, entsorgte Materialien aus dem Alltag, aus meinem Atelier und der Natur zu sammeln, aufzukleben und mit Farbe zu verfremden, um ihnen neuen Raum zu ermöglichen und ästhetischen Ausdruck zu verleihen.
Auf diese Weise bekommen scheinbar alltägliche, aussortierte Elemente eine neue Bestimmung, einen neuen Wert.
Dabei ist die Perspektive nicht nur der visuellen Betrachtung zugängig, sondern will nachdenklich, ja sensibel machen für die inneren Zusammenhänge unserer komplexen Welt.
Ebenso entstand die Idee, jegliche überschüssige Farbe von Workshop-Teilnehmenden und mir auf Leinwänden zu „sammeln“, um daraus neue Kunstwerke entstehen zu lassen: Metamorphosen.“

Punkt6. beginnt abends um sechs. Bringt Dinge auf den Punkt. Bietet: Talk und Musik, Bistro im Seitenschiff. Für Menschen, denen 11 Uhr zu früh ist und die mit dem traditionellen Gottesdienst wenig anfangen können.