Mirjam tanzt

ab 16. September, donnerstags von 15 - 16.30 Uhr Gemeindesaal an der Schlossallee 

„Mirjam tanzt“ ist ein neues Tanzprojekt unserer Kirchengemeinde. Wir tanzen Tänze verschiedener Völker und moderne meditative Tänze diverser Choreographen; im offenen oder geschlossenen Kreis, in Spiralen, Toren, mit und ohne Handfassung. Es geht dabei darum, Gemeinschaft zu erleben, gemeinsam bewegt zu sein, sich einzulassen, um unser spirituelles Bewusstsein zu stärken und miteinander zu teilen.

Mit diesem Tanzprojekt möchten wir alle Gemeindemitglieder und Interessierte einladen, Spiritualität auf leiblicher Ebene zu erfahren, zu ertanzen und zu vertiefen.

Die Schlichtheit der traditionellen und meditativen Tänze erzählt Geschichten über die Höhen und Tiefen des Lebens. Ihre große Ausdruckskraft und die sich immer wiederholenden Schritte und Muster verbinden uns miteinander und gleichzeitig mit dem großen Ganzen.  

Wir haben das „Mirjam Tanz Jahr“ in folgende Zyklen eingeteilt:

Ernte-Dank, Tanzschätze aus aller Welt:
16. September bis 14. Oktober, donnerstags 15 - 16.30 Uhr

Die Blätter fallen, durch die Stille ins Licht „lostanzen”:
4. November bis 18. Dezember, immer donnerstags 15.30-17 Uhr.

„Es fängt etwas Neues an”, Traumtanzen und Frühlingserwachen:
 3. Februar bis 31. März (in Planung)

Weitere Themen und Termine erscheinen im Februar 2022.

Das Projekt wird geleitet von Simone Rudolph, Tanzpädagogin und Diakonin Anke Beisemann. Wir bitten um telefonische Anmeldung im Gemeindebüro unter der Nummer 0211 229020.

Für diese Veranstaltung gilt die „3G“ Regel der Corona-Schutzverordnung.

Gefördert wird dieses Projekt von der Stadt Düsseldorf, daher ist das Projekt für Teilnehmende kostenfrei.