Ostergarten

Ostersonntag 2021

Mit Osterfeuer und Osterkreuz, Ostersegen und Osterlicht wurden verschiedene Stationen auf dem Außengelände aufgebaut, um die Auferstehung Jesu als persönlichen Weg zu begehen und Ostern auch in Präsenz zu feiern. Untermalt wurde der Garten durch Musik sowie Lesungen von Evangelium und Gebeten. Durch diese aufgelockerte Form konnte ein Miteinander gestaltet werden, dass den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie gerecht wurde. Und auch das Wetter spielte mit: Es war zwar frisch, aber trocken. So haben sich viele aus der Gemeinde auf den Weg zum Ostergarten gemacht und es sichtlich genossen, miteinander zu beten und zu plaudern, um so die Osterfreude auf dem Gelände zu verbreiten.

    Abriss am Bingener Weg

    März 2021

    Es wird Frühling, Neues wächst, in den Gärten liegen noch die alten Blätter des vergangenen Herbstes, am Bingener Weg 1-3 die Trümmer der alten Gebäude, die Platz machen für die Außenfläche der Kita und im 1. Bauabschnitt für fünf Reihenhäuser, die ab Mitte März hier entstehen werden. Bis zur Fertigstellung des Freigeländes bleibt die alte Kita noch stehen, danach wird auch sie abgerissen und macht dann Platz für weitere fünf Häuser. 

      Eröffnung der Kita Am Schabernack

      Januar 2021

      Schlüsselübergabe am 12. November 2020

      Neuer Gruppenraum

      In der erste Januarwoche fand der Einzug der Kita Am Bingener Weg in die umgebaute Jakobuskirche statt.  Nach der Schlüsselübergabe am  12. November 2020 begann die Innenausstattung in der Kita, die mit neuen Möbeln und nach den heutigen Anforderungen gestaltet wurde.
      Die Bilder unten sprechen für sich selbst: Wer möchte nicht in den niedlichen Sesseln Platz nehmen, an den Experimentiertischen arbeiten und in der Frühstücksküche frühstücken? Seit18. Januar 2021 läuft der Kitabetrieb in den neuen Räumen – allerdings wie überall eingeschränkt.

      In den Gemeinderäumen sieht es noch teilweise uneingeräumt aus, leider wurde die Küche nicht rechtzeitig fertig, so dass im Seniorenbereich noch Kisten und Kästen auf das Auspacken warten. Der große Abstellraum ist mittlerweile gut gefüllt. Im Bastel- und Töpferbereich ist soweit alles fertig und arbeitsbereit.

      Der Umzug wurde wieder zum größten Teil von Ehrenamtlichen durchgeführt, ebenso die Räumung der Übergangsräume, so dass diese „besenrein" dem Investor Anfang Februar zum Abriss übergeben werden können.
      Jetzt warten wir alle gespannt darauf, dass wir die Räume endlich nutzen können!

      Die Diakonie schreibt dazu:
      Das Architekturbüro Kolfhaus + Beele hat die Kirche aus dem Jahr 1983/84 zur Kita umgebaut. Auf zwei Etagen können Kinder künftig in vier Gruppen, spielen, lernen und Spaß haben. Auf der von der Tageseinrichtung für Kinder abgetrennten 3. Ebene sind zudem Räume für die Kirchengemeinde zur Umsetzung von Angeboten für die Menschen im Stadtteil entstanden.

      Die Kita dient als Neubau für die Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Bingener Weg, die in diesen Tagen in die neuen Räume zieht. In Pandemie-Zeiten eine echte Herausforderung: „Wegen des Hygieneschutzes konnten sich Mitarbeitende und Kinder immer nur in unterschiedlichen Settings treffen – was die Planung deutlich erschwert hat“, erklärt Stefanie Walther, Leiterin des Geschäftsbereichs Bildung und Erziehung bei der Diakonie Düsseldorf. Sie freut sich, dass trotzdem alles so gut geklappt hat: „Die Räume sind interessant geschnitten, liebevoll eingerichtet und perfekt geeignet, um dort zukünftig ein offenes pädagogisches Konzept umsetzen.“ 

      Mit dem Umzug verbunden ist auch die Aufgabe der Evangelischen Tageseinrichtung für Kinder Schlossallee im Sommer, da nun beide Einrichtungen zusammengelegt werden. Die Einrichtung  erhält den Namen Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Am Schabernack. 

       

      Gruppenraum
      Gruppenraum
      Religionspädagogischer Bereich
      Sitzecke
      Frühstücksküche
      Experimentierraum
      Rollenspielraum
      Töpferraum
      Seniorenbereich